Pro-Plugins sind kostenpflichtige Plugins

Pro-PluginsPro-Plugins sind kleine Helferlein, um eine Webseite mit WordPress anschaulicher oder aufwändiger zu gestalten. Hierbei steht das „Pro“ für kostenpflichtig. Bei sehr vielen Plugins gibt es gute Grundfunktionen. Entwickler nutzen kostenlose Plugins, um Nutzer anzufixen. Ziel ist es, das entsprechende Pro-Plugin zu verkaufen.

WordPress als Arbeitgeber

WordPress bietet Entwicklern, Programmierern und Designern an, sich einzubringen. So entstehen dann für zahlreiche Funktionen unterschiedliche Herangehensweisen. Manche wollen es einfach halten und bei Perfektionisten darf es auch mal über die Stränge schlagen. Hinzu kommen viele Plugins, die speziell für bestimmte Builder wie beispielsweise Elementor oder WPBakery entwickelt wurden. Auch unser WP-Experte lebt von und für WordPress.

Beim Kauf gibt es aber unterschiedliche Modelle:

Kauf Pro-Plugins

  • Bei einigen Pro-Plugins wollen die Entwickler ein regelmäßiges Einkommen erzielen und setzen auf jährliche Zahlungen; teilweise mit Rabatten ab dem zweiten Jahr. Diese Plugins sind oft teuer, aber teilweise auch richtig „geil“.
  • Dann gibt es Anbieter, die ganz gezielt die einfachen Webseitenbetreiber ansprechen und darum auch nur Einzellizenzen verkaufen.
  • Andere bieten ein breites Spektrum mit Jahreszahlungen oder Lifetime. Für eine Webseite, 3, 5 10 oder unbegrenzt Viele. Wir kaufen hauptsächlich Lifetime unbegrenzt.

Bezahlung von Pro-Plugins

BezahlungDie Preise für Pro-Plugins beginnen bei etwa 2 Dollar und können auch mal mehrere hundert Dollar kosten. Oftmals wird dann noch die Umsatzsteuer aufgeschlagen.

Die allermeisten Anbieter bieten die Bezahlung mit PayPal an. Das kommt uns sehr entgegen. So gibt man keine Kreditkarteninformationen raus und PayPal rechnet einen „fairen Kurs“ ab. Wir kaufen nur Plugins über PayPal, aber das ist eine persönliche Entscheidung.  Bei Interesse können Sie gerne mit uns Kontakt aufnehmen.

Das richtige Plugin

RechercheIrgendwann entsteht ein Bedarf. Man möchte für seine Webseite etwas ganz Spezielles haben. Plugins, die einem gefallen, sind aber laut Trefferliste oftmals mit dem eingesetztem Theme nicht kompatibel. Oder sie entsprechen schlichtweg nicht meinen Vorstellungen.

Damit man das für sich richtige Plugin findet, bedarf es manchmal ein wenig mehr Recherche. Die normale Suche unter „Plugin Installieren“ kann manchmal deprimierend sein. Es gibt große Anbieter von Pro-Plugins, die zu allen Lebensbereichen etwas „auf Lager“ haben.

Wir setzen hier ein kostenpflichtiges Themes eines deutschen Programmierers ein. Damit sind nicht ganz so viele Plugins kompatibel, wenn es nach WordPress geht. Darum schauen wir hauptsächlich nach Pro-Plugins, die mit Shortcodes arbeiten. Diese Plugins kaufen wir zumeist „Lifetime“ und für den Einsatz auf unbegrenzt vielen Webseiten. Oder zu Testzwecken auch einzeln.